Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Aktuelles

Aviäre Influenza (AI) / Geflügelpest

Risikoeinschätzung, 25.03.2021

In Deutschland sind seit dem 30.10.2020 etwa 1.000 HPAIV H5-Fälle bei Wildvögeln und 133 Ausbrüche bei Geflügel, davon sechs bei gehaltenen Vögeln in Tierparks oder ähnlichen Einrichtungen, festgestellt worden. Außerdem meldet weiterhin eine Vielzahl europäischer Länder täglich Wildvogelfälle bzw. Ausbrüche von HPAIV des Subtyps H5 bei gehaltenen Vögeln. Das Risiko der Ausbreitung in Wasservogelpopulationen und des Eintrags in Geflügelhaltungen und Vogelbeständen (z.B. zoologische Einrichtungen) wird als hoch eingestuft. Derzeit ist von einem hohen Eintragsrisiko durch Verschleppung des Virus zwischen Geflügelhaltungen (Sekundärausbrüche) auszugehen. Äußerste Vorsicht ist bei (ambulantem) Handel mit Lebendgeflügel angezeigt. Biosicherheit in den Geflügelhaltungen sollte weiterhin überprüft und optimiert werden.

Mehr zur Lage, den einzelnen Ausbrüchen und Informationen könnt Ihr auf TSIS, dem TierSeuchenIndormationsSystem bekommen.
Hier der Link:
https://tsis.fli.de/Reports/Info_SO.aspx?ts=015&guid=827d1596-90c2-417b-bb8f-b7b6464572f4


Neu: Unsere Börse

Sie haben Interesse und suchen eine Geflügelrasse?
Sie haben Tiere, Küken oder Bruteier abzugeben?
Mit unserer Börse wollen wir vermitteln.